Auf der Suche nach einer geeigneten Tischleuchte, die auch für den Außenbereich verwendbar ist, bin ich kürzlich über die Tischleuchte Tjoepke von Fatboy gestolpert und habe nach kurzer Überlegung zugeschlagen. Nach den ersten Anwendungen bin ich bereits begeistern und auch ein bisschen verliebt in das minimalistische Design der LED-Outdoor Leuchte mit ihrem Röhrendesign.

Schönes Licht ist wichtig. Nicht nur für mich und meine Fotografie, sondern eben auch für das gesellschaftliche Miteinander. Was gibt‘ es schließlich besseres, als mit den Freunden in einer warmen Sommernacht noch lange unter dem Sternenhimmel zu sitzen und das ein oder andere Kaltgetränk bei guten Gesprächen zu genießen. Zur richtigen Stimmung gehört dann aber eben auch das richtige Licht. Dafür habe ich mir kürzlich die dimmbare Tjoepke LED-Outdoor Leuchte von Fatboy geholt. Was sie kann, wie ich sie finde und warum ich sie so cool finde, erfahrt ihr in diesem kleinen Erfahrungsbericht.

Tjoepke LED-Outdoor Leuchte von Fatboy
Auf den Kopf gestellt, ist die Tjoepke ausgeschaltet

Inhaltsverzeichnis

Die Tjoepke ist eine wiederaufladbare Tischlampe im Röhrendesign und einem simplen Kerzenlichteffekt. Sie ist klein, simplen und wasser- und kratzfest. Mit ihrer IP44 Zertifizierung ist sie für den Außenbereich geeignet, sollte allerdings auch nicht vollkommen der Witterung ausgesetzt sein. Aber wer soll das auch schon.

Dimmbares Licht zwischen 2.700 und 5000 Kelvin

Über die Kopfseite kann die LED-Leuchte stufenlos gedimmt werden und hält nach Hersteller-Angaben von Fatboy bei voller Helligkeit ca. 8 Stunden. In 3 Stunden ist der interne Akku der Tjoepke wieder aufgeladen. Ein 1,2m Langes USB auf USB C Kabel ist im Lieferumfang enthalten. Gefertigt ist sie fast ausschließlich aus Polycarbonat mit einem gummierten Soft-Touch, was die Bedienung der Leuchte sehr angenehm macht. Das verbaute LED-Leuchtmittel liefert Licht in Farbtemperaturen zwischen 2.700 und 5000 Kelvin. Bedeutet, es lässt sich kaltes oder wärmeres Licht nutzten. Je nach eigenem Geschmack.

Wer sie ausschalten will, dreht sie einfach um.

Wer die Tjopke ausschalten will, dreht sie einfach um. Dafür muss im Dunkeln nicht mal der Knopf gesucht werden, das Umdrehen alleine schaltet die Leuchte aus. Dazu dient eine kleine Kugel im Gehäuse als Kontakt, durch die die Leuchte weiß, wie rum sie steht und ob sie gerade leuchten soll oder nicht. Eine kleines Design-Detail, was ich an ihr liebe.

Tjoepke LED-Outdoor Leuchte von Fatboy
Ein klassisches aber sehr kleines Fatboy Logo ziert den Fuß der Röhrenleuchte Tjoepke

Der Kerzenlichteffekt der Tjoepke

Wem selbst das gedimmte Licht der Tjoepke zu hell ist und wer es noch etwas gemütlicher mag, der kann die Leuchte im Kerzenlichteffekt betreiben. Dafür gibt es einen kleinen Knopf am Fuß der Leuchte, der den Effekt aktiviert und die Lampe ähnlich echtem Kerzenschein dimmt und flackern lässt. Das gibt wenigstens ein bisschen Lagerfeuer oder Kerzenschein Romantik. Dann hält der Akku der Tjoepke übrigens auch länger als 8 Stunden.

Die Lebensdauer des festverbauten LED-Leuchtmittels wird mit 50.000 Stunden angegeben. Mit 240 g und einer Höhe von 17 cm und einem Durchmesser von 6 cm ist die Tjoepke LED-Outdoor Leuchte von Fatboy äußerst handlich und kann überall mit hingenommen werden.

Größte Kritik – Das Leuchtmittel ist nicht tauschbar!

Wie oft bei technischem Zubehör, geht Designanspruch und Nachhaltigkeit eines Produktes nicht immer gut zusammen. So ist es auch bei der Tjoepke. Für das minimalistische Design, die schöne Bauform und die kleine Produktgröße zahlt man einen Preis. Und er liegt im Leuchtmittel und den Akkus. Beides ist nämlich fest verbaut. Es gibt keine Chance die Lampe einfach zu öffnen und das Leuchtmittel oder den verbauten Akku zu tauschen. Ist eines der beiden Bauteile also kaputt, ist streng-genommen die gesamte Leuchte Müll. Bei einem Kaufpreis von etwa 50 Euro ist das kein Kaufargument und entspricht auch nicht wirklich dem heutigen Nachhaltigkeits-Gedanken.

Mein Fazit zur Tjoepke LED-Outdoor Leuchte von Fatboy

Sie ist nicht preiswert und sie ist nicht besonders nachhaltig. Dafür ist sie kompakt, schön und macht in einen Augen ein wunderbares gemütliches Licht, egal ob gedimmt oder mit dem wabernden Kerzenlichteffekt. Sie ist einfach zu bedienen und findet aufgrund ihrer kompakten Bauform auf jedem Tisch einen Platz. Abschließend kann ich trotz der zwei nicht zu vernachlässigenden Kritikpunkte nur sagen: Ich liebe die kleine Tjoepke. Außerdem passt sie mit ihrem USB-C Anschluss bereits perfekt zum T 6.1 der bereits an Board mit zwei USB-C Ladebuchsen ausgestattet ist.

Die dimmbare Tjoepke LED Outdoor Leuchte von Fatboy mit Kerzenschein Effekt
Die dimmbare Tjoepke LED Outdoor Leuchte von Fatboy mit Kerzenschein Effekt

Hinweis: In den gängigen Bewertungen zur Tjoepke ließt man oft, dass Menschen mit der Helligkeit der Leuchte nicht zufrieden ist. Ich hab mich auf schlimmes eingestellt, muss aber gestehen, dass die Lampe für mich und meinen Anwendungszweck bei weitem hell genug ist. Ich weiß nicht, was man von einer Tisch, Outdoor oder Camping-Leuchte erwartet, ich für meinen Teil will jedenfalls gemütliches Licht. Und genau das macht die Tjoepke ziemlich gut. Dabei sieht sie auch noch unfassbar schön aus. Das erfreut mein kleines Designherz sehr.

Mehr zur Tjoepke findest Du auf der Produktseite von Fatboy. Ich habe meine Tjoepke in Grau-Olive auf Amazon gekauft.

Author

Hallo, ich bin Ben und ich schreiben hier auf Benventures über die unterschiedlichsten Dinge, die mich faszinieren, begeistern oder von denen ich Fan bin und die ich mit Euch da draußen teilen möchte.

Write A Comment