BENVENTURES

In Hamburg sagt man tschüss

Nach meiner Facebook Fanpage fiel gestern mit Xing nun ein weiteres Social Network der Entwicklung zum Opfer. 2009 hatte ich mich auf dem Business-Netzwerk Xing angemeldet. Es muss irgendwann im Laufe meines Abiturs gewesen sein, vielleicht war es die Vorbereitung für meine bis heute nie begonnene Arbeitsplatz Suche. So ganz genau weiß es nicht mehr. So richtig angefreundet habe ich mich mit dem Netzwerk auch nie. Es dümpelte einfach so dahin. Seitdem dann nur noch irgendwelche DM’ Business Spams kamen und sich LinkedIn in den letzten Jahren so prächtig weiterentwickelt hat, habe ich gestern den Stecker gezogen. Getreu dem Motto des unter anderem mit einem Firmensitz in Hamburg vertretenen XINGs: In Hamburg sagst man tschüss. In meinem Fall glaube ich auch nicht, dass es heißt auf Wiedersehen. Aber man weiß ja nie.

Damit sind aktuell Twitter und LinkedIn eigentlich die letzten beiden sozialen Netzwerke, die mir noch ein bisschen Spaß machen. Instagram würde ich dabei aktuell noch als obligatorisch bezeichnen.

Anders als bei den Ami-Netzwerken, war die Kontolöschung bei Xing allerdings mehr als angenehm, einfach und schnell durchgeführt. Auch was schönes.

in hamburg sagt man tschuess xing

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.