Wofür BENVENTURES eigentlich steht.


Auch wenn es nahliegend scheint, gibt’s große Unterschiede in der Interpretation des Wortes BENVENTURES. Von mir damals als Wortneuschöpfung und digitale Spielwiese entstanden, besteht BENVENTURES aus zwei Teilen. Meinem Vornamen Ben und dem englischen Wort für Abenteuer – Adventures.

Zusammengesetzt ergibt das BENVENTURES und steht für meine (Bens) persönlichen Abenteuer (Adventures). Nicht zu verwechseln also mit dem englischen Joint-Venture, was darauf schließen könnte, dass es sich bei BENVENTURES um Zusammenschlüsse zwischen mir und meinen Projekten mit denen von anderen oder anderer Menschen geht. Großer Unterschied, tatsächlich.

Am Ende ist es also ein persönlich eingefärbtes Archiv bzw. eine digitale Spielwiese.

Es gab zu Beginn eine Domain namens benventures.de und einen Podcast in dem ich über 100 verschiedene Gäste aus der Kreativwirtschaft interviewt habe. Inzwischen läuft der Spielplatz unter benventures.eu – wie du vielleicht schon gemerkt hast.

benventures.de steht dafür zum Verkauf. Allerdings nicht von mir. Die Domain hat sich in der Zwischenzeit jemand anderes geschnappt. Auch die inzwischen auf www.benventures.de veröffentlichten Inhalte stammen nicht von mir.